| Bundesverband

15. Bundesdelegiertenkonferenz in Essen

Am 12. November fanden sich Vertreter der Landesverbände zur 15. alljährlichen Bundesdelegiertenkonferenz in Essen ein. Zentrale Programmpunkte waren die Diskussion und Verabschiedung aktueller Satzungsanträge.

Bereits am Vortag folgten zahlreiche Teilnehmer der Einladung, im Rahmen eines Get-togethers das UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein zu besichtigen. Der darauffolgende Samstag stand dann wieder ganz im Zeichen liberaler Mittelstandspolitik. Im Fokus diesmal: das Thema Gründerkultur. „Es freut mich außerordentlich, dass wir als größter Landesverband mit Dr. Thilo Scholpp, Dr. Wolfgang Allehoff, Karl Braun, Matthias Heißner, Klaus Löwer und Erol Kiris Präsenz gezeigt haben und uns maßgeblich einbringen konnten.“, äußerte sich der stellvertretende Bundesvorsitzende Roman Link lobend. Die Beschlüsse im Detail finden Sie zum Nachlesen im Internet.

Besonders erfreulich ist, dass durch den Antrag  der Landesverbände Bremen, Hamburg und Niedersachsen das Thema der Entbürokratisierung weiter vorangetrieben wurde und nun auf Bundesebene weiterverfolgt werden wird. Sicher können auch wir uns diesbezüglich mit all unserer Erfahrung und Expertise einbringen.

Zurück