Deutsche Klimapolitik – benötigt unser Wirtschaftsstandort eine Wettbewerbswende?

Weltklimakonferenz in Bonn, Koalitionsverhandlungen in Berlin – die Klimapolitik spielt bei uns zurzeit eine besonders große Rolle. Wie soll Deutschland auf den globalen Klimawandel reagieren, wie kann zugleich eine wirtschaftsfreundliche Energiewende gelingen?

 

Folgende Gäste dürfen wir als Diskutanten begrüßen:

  • Dr. Patrick Moore PhD, Vancouver (Kanada), 1971 Greenpeace-Mitbegründer
  • Dr. Hermann Otto Solms, Ehrenvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion
  • Dr. Armin Eichholz, Vorsitzender der Mitteldeutschen Braunkohle Gesellschaft mbH
  • Thomas L. Kemmerich, Bundesvorsitzender Liberaler Mittelstand e.V.

Moderation: Thomas Philipp Reiter, Medienhaus Brüssel oHG

U.A.w.g.: bis 08.12.2017 per Mail an buero@liberaler-mittelstand.de mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen werden.
Wir erlauben uns für die Veranstaltung einen Kostenbeitrag für Mitglieder des Liberalen Mittelstandes (15,- Euro) und Nicht-Mitglieder (20,- Euro) zu erheben. Bitte überweisen Sie den Betrag nach Anmeldung auf das u.g. Konto.

Ort: Deutsche Parlamentarische Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Platz 2, 10117 Berlin

Zurück